Startseite


Biografie


Impressum


Auf diesen Seiten finden Sie eine Auswahl meiner Arbeiten
bis 2005/2006  |  ab 2005/2006
Ein Garten aus gebranntem Ton
(Terra cotta) weiß,
1971 an der Hochschule der Künste in Berlin angefertigt - sehr zerbrechlich.
Höhe der Bäume und Gebüsche zwischen 20 und 55 cm
Jacobine,
Kupferstich 1978
Meine Tochter ist ein Jahr alt. Das Größenverhältnis Ball - Baby ist echt.


Technik des Kupferstichs,
Kupferstich 1979
Ein Lehrbuch,
mit neun Illustrationen und einem kurzen Text über meine Kupferstichmethode
Jasmin und Hollunder,
Kupferstich 1980
Eine Fummelarbeit
Punker,
Kupferstich 1981
Ein junger Mann sitzt Modell als Punk verkleidet.
Vier Sitzungen sind nötig gewesen,
jede Sitzung etwa vier Stunden.
Solche Modelle werden von mir bezahlt.
Gesicht,
Kupferstich 1983
Ich habe viele Portraits von dieser jungen Frau gemacht.
Diesmal versuchte ich,
mit meinem Stichel großzügiger zu arbeiten.

Akt,
Kupferstich 1981
Frau, sich kämmend.
Ein "Klassiker" unter den vielen Aktstudien,
1979, 80 und 81 angefertigt.

Blumen,
Kupferstich 1983
Tulpen habe ich gern gezeichnet
Holzplastiken, 1987
Elf Gesichter, ein Blumenstrauß, eine Brille.
Zwei befinden sich in Privatsammlungen.

Bäume vor dem Kyu-Misu-Tempel in Kyoto, Japan,
1987 verbringe ich sechs Wochen in Japan.
Eine hochinteressante Reise.
In Kyoto bleibe ich vier Wochen.
Dort entstehen mehrere Kupferstiche - Ansichten von Tempelanlagen.
Tulpen in Scherben,
Kupferstich 1988
Nach 5 Jahren Holzarbeiten
komme ich zurück zu meinen Sticheln und Metallplatten.
Ab 1988 säge, bohre und öffne ich die Platte (Aluminium),
so dass das weiße Papier inmitten der Grafik erscheint.


Drei Tulpen im Krug,
Kupferstich 1989/99
Ich mag gern Tulpen wegen ihrer vollkomenen Form.
Sie sind plastisch gut zu erfassen. Auch aus Holz.

Der Turnschuh,
Kupferstich 1988
gehört zu den neuen Grafiken
- wie die Blumen und die Portraits -
wo ich die Platte zersägt und durchlöchert habe.

Christo's Fahrrad,
Kupferstich 1995
Nachdem Christo und Jean-Claude den Reichstag verpackt hatten.


Gesicht,1999
Pflaumenbaumholz von mehreren Teilen zusammen geschraubt.
Das Holz hat eine schöne dunkle Farbe.

Potrait Petra.R,
Kupferstich 1990. Augentäuschung
Die Gesichtsteile scheinen aneinander genäht.
Die Klammer aus Draht nutze ich oft bei meinen Holzarbeiten.

Portrait Clémentine
1993 Holzrelief
Die Augen sind Bruchteile von Miesmuscheln und weißer Knochen.
Die Metallklammern bringen Spannung.


Ein Vanitasbild
Das Mädchen und der Tod,
Ich denke an Käthe Kollwitz, Lowis Corinth, Grünewald, Dürer, Georges de la Tour - Über ein altes Thema ist es mir gelungen, etwas neues zu machen. Kupferstich 1992


Frau, sich schminkend
Platanenholzrelief 1992 Pardont zum Kupferstich "Mädchen und der Tod". Ich versuche plastische Grafiken und grafische Plastiken zu machen.
Ende der 80er Jahre enteckte ich den Rundstichel.
So sind Schuh und Verpackungsgewebe fürs Rad gestochen.Die Furchen des Rundstichels bleiben oberflächlich.
Die Farbe des Abzug ist lasiert, das heißt heller, weicher, zarter. Es entsteht ein Kontrast zum Spitzstichel.

Tony Torrilhon zeigt einen Druckvorgang



Ab 2000
mache ich keine Grafik mehr.
In Rheinsberg finde ich so viel Holz, wie ich will.
Ich schnitze.

4 Hände,
2002 und 2004


6 Füße,
2004 - 2006
Die Holzart ist mir nicht wichtig,
sondern die Form der Äste suggeriert die Form der Hand, der Füße oder des Tieres.
Die dunklen Sockel sind meistens aus Pflaumenbaumholz.

Fuchs, 2003
Eichenrinde-Rückseite mit Muschel für Augen und Nase

Panther, 2003
Relief aus Birkenholz,
Braun mit dem Lötkolben,
Muscheln von Austern und Miesmuscheln,
Kauris für die Augen.
Linke Hand, 2003
Panthermuschel, gesägt ins Kirschkolz eingesetzt

Hundeschädel, 2003
mit Filzstift tätowiert.
In der Provence gefunden - im Wald.
Unter einem Fell lag das Skelett - total sauber.
Würmer und Ameisen hatten gut gearbeitet.


Dialog, 2004
Birkenholz
30 cm hoch

Turnschuh, 2002
Eichenholz in Scheiben oder Längsschnitten gesägt, geschnitzt - mit dem Lötkolben gezeichnet.

Brandenburger Tor, 2002
Kirschbaumholz.
Die Quadriga mit grünem Gartendraht
Die Pferde haben nur ein Bein vorn und hinten.
Es gibt viel Musik zu Rheinsberg.
Hände mit einem Instrument spielend waren Thema für 12 Holzarbeiten
2005 - 2006

Pianistin
Lindenholz - Ahorn
Klavier: Birke, Pflaume

Blasinstrument
Birkenholz
Esche
Haselnußstrauch




Arbeiten1


Arbeiten2


Ausstellungen